Aktuelles

29. Dezember 2021

SR3 zu Gast in Stennweiler

Frühstücksradio bei den Skatfreunden Stennweiler – Peter Scheidt berichtet

Am 28.12.2021 war Tag des Kartenspiels.

Simin Sadhegi, die sympathische Reporterin des Saarländischen Rundfunks, hatte sich diesem Thema gewidmet und wollte, getreu dem Motto der Frühstückssendung des SR 3 “da will ich hin“, unbedingt einen Skatverein besuchen. Die Stennweiler Skatfreunde  waren spontan bereit, die  Reporterin morgens um 7 Uhr zum Frühstück ins Vereinsheim der Reservistenkameradschaft Stennweiler einzuladen.

Zehn Mitglieder des Vereins vermittelten der Reporterin den Eindruck eines stilvollen  und  gutgeführten Skatvereins,  bei dem Spaß und Freude am Kartenspiel vorherrschten.  Simin fühlte sich  bei ihrer zweistündigen Reportage augenscheinlich wohl und zeigte sich interessiert nicht nur an der Entwicklung des Vereins, sondern versuchte auch das Skatspiel kennen zu lernen.

Andreas Träm, der Spielleiter erklärte der SR-Reporterin die Weisheiten des Kartenspiels. Simin Sadhegi ließ sich  von Heike Schönherr erklären, wie man in recht kurzer Zeit von einer Anfängerin zu einem Stammspieler des Vereins wurde.

Letztendlich wollte sie aber auch einmal live erleben, wie Skat unbekümmert und kurzweilig gespielt wird. Sie nahm am Tisch von Peter Alt, dem amtierenden Saarlandmeister der Senioren, Stefan Hölker und Peter Scheidt Platz  Sie schien über den Spielwitz der 3 „Kartenklopper“ begeistert und empfand es offensichtlich als wohltuend die 3 während des Spiels zu interviewen zu dürfen.

Nachdem Peter Alt Simin erklärt hatte, wie man Saarlandmeister werden kann, verstand es Peter Scheidt in kurzen Sätzen die positive Entwicklung des Vereins während der Pandemie  zu erklären. Das Erfolgsrezept lautete: Internet, bzw. Euro-Skat. Nach dem Motto „Räumlich getrennt, im Herzen vereint“ hatte es der Internetbeauftragte des Deutschen Skatverbandes Andreas Träm geschafft,  vereinsinterne Meisterschaften via Computer sowie die Teilnahme an der Online Bundesliga mit sensationellen Erfolgen zu organisieren. So konnten Mitglieder untereinander zu jeder Zeit via Internet miteinander verbunden bleiben.

Simin Sadhegi schien  von dem Verein so begeistert, dass sie einen Mitgliedsantrag spontan unterschrieb und mit  einem gemeinsamen Gruppenfoto – mit Vereinsjacke-  ihre Verbundenheit mit dem Verein unterstrich.

Und hier gehts zum Bereicht auf der Webseite von SR3